Olaf Hajek

20210904-©LDO-4691.jpg

Zart. Poetisch. Figurativ.

Es gäbe viele schöne Worte, die die Kunst von Olaf Hajek umschreiben. Aber seine Arbeiten muss man mit eigenen Augen sehen. Das Grafikdesign-Studium in Düsseldorf bildete die Basis der außergewöhnlichen Karriere des gebürtigen Rendsburgers, die nach Stationen in Amsterdam und New York nun ihren Schaffens-Mittelpunkt in Berlin und auf Mallorca hat. 

Wer seine Arbeiten kennt, weiß um die Besonder-heit der fantasievollen, technisch herausragenden Kreationen. Visuelle Muster, bezaubernde Szenerien, märchenhafte Charaktere und jede Menge Flora und Fauna verbinden sich miteinander und sind vor allem eines: traumhaft. Detailreich und farbenfroh kombiniert er und zaubert unvergleichliche Kompositionen. Inspiration findet er an vielen Orten. Auf seiner Insel ist es Joan Miró, auf dessen Atelier er von seiner Wohnung aus schauen kann. 

Als virtuoser Illustrator erzählt er die Geschichten dieser Welt – in satten Farben und üppigen Arran-gements. Und genauso international werden auch seine Arbeiten gezeigt – von Afrika bis Argentinien. Zu seinen Kunden gehören namhafte Publikationen wie die Financial Times, der New Yorker, das Wall Street Journal, die New York Times,  GQ oder Architectural Digest. Große Marken wie Hermès, Meissen, Rohleder und viele weitere vertrauen auf seine Kreativität. Für sie kreiert er Kampagnen und Verpackungsdesign.

20210904-©LDO-4831.jpg